CORPUS JURIS CANONICI, Ausgabe Leipzig 1834: deutsch.

CORPUS JURIS CANONICI, Ausgabe Leipzig 1834: deutsch.

CORPUS JURIS CANONICI,* Das Corpus Juris Canonici in seinen wichtigsten und anwendbarsten Theilen ins Deutsche übersetzt und systematisch zusammengestellt von Bruno Schilling und Carl Ferdinand Sintenis. Erster (…zweiter) Band. Leipzig, Verlag von Carl Focke, 1834. 8vo. (Reprint Vico Verlag, Frankfurt am Main 2014) (I) Ttlbl., VIII, 838 S.; (II) Ttlbl., 987 S. 2 Halbleinenbände. Order-no.: BIU-I-21 ISBN 978-3-940176-79-0

380,00

Order Number: 2925AB

Die beiden Pandektisten Schilling und Sintenis nahmen sich schon während ihrer Übersetzungsarbeiten am corpus iuris civilis vor, anschließend das corpus iuris canonici ins Deutsche zu übertragen. Ganz im Geist der historischen Schule und der Pandektistik war ihnen klar, dass so wenig ein Auszug zu den justinianischen Rechtsbüchern in Frage komme, so reiche eine Auswahl der Übertragung der päpstlichen Rechtsbüchern. Die unterschiedliche Bedeutung der beiden Materien verlange dies, so Sintenis und Schilling im Vorwort. Die Auswahlkriterien waren bestimmt durch die Materien, die heute noch sowohl in der katholischen wie evangelischen Kirche von Bedeutung sind, im Sinne des 19. Jahrhunderts also ein heutiges kanonisches Recht, und alle Bestimmungen, die mit dem römischen Recht verwandt sind, sollten auf jeden Fall übersetzt werden. Weitere Mitarbeiter wollten sie nicht hinzuziehen, um die geschlossenheit der Übersetzung zu erhalten. Die Übersetzung ist heute noch ein unerlässliches Hilfsmittel für die Arbeiten innerhalb der kanonistischen Literatur.

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate | © 2006-2019 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.