CORPUS JURIS CIVILIS – Ausgabe Göttingen 1776-97: Gebauer-Spangenberg.

CORPUS JURIS CIVILIS - Ausgabe Göttingen 1776-97: Gebauer-Spangenberg.

CORPUS JURIS CIVILIS – Corpus juris civilis Codicibus veteribus manuscriptis et optimis quibusque editionibus collatis. Recensuit Georgius Christianus GEBAUER et post eius obitum editionem Georgius Augustus SPANGENBERG. Göttingen, Apud Ioannem Christianum Dieterich, Academiae Bibl. et Typ. 1776 -1797. Groß-Quart. (I:) Titelkupfer, Titelblatt, (26), 1144 S.; (II:) Ttlbl., (40), 680; Ttlbl., (34), 814, 48 S. Zwei schöne, geschmackvolle zeitgenössische Halblederbände mit fünf erhabenen Bünden und Lederecken, Buntpapierüberzug auf den Deckeln, etwas beschabt, roter Buchschnitt, mit Registraturfähnchen. Order-no.: IC-33 ISBN 978-3-86303-311-8 in Vorbereitung

600,00

Order Number: 29092AB

Spangenberg 572 – Die Ausgabe Gebauer-Spangenberg, die Ende des 18. Jahrhunderts zum Abschluß kam, war der Beginn des Versuches, eine kritische Ausgabe des Corpus iuris civilis zu erstellen. Den Anfang setzte der holländische Rechtsgelehrte Henrik BRENKMAN (1681-1736), der sein Lebenswerk auf die Herausgabe einer kritischen Ausgabe der Digesten richtete. Die nachgelassenen Brenkman-Papiere gelangten im November 1743 an Georg Christian GEBAUER (1690-1773), ab 1727 Professor in Leipzig, seit 1755 in Göttingen. Auf dieser Grundlage fasste GEBAUER den Plan, eine neue kritische Corpus-iuris-civilis-Ausgabe zu erarbeiten. Nach 20 Jahren war die Arbeit soweit gediehen, daß das Vorhaben bezüglich der Digesten (und Institutionen) als druckfertig bezeichnet werden konnte. Während des Druckes der Digesten starb GEBAUER und schließlich wurde die Edition im Jahre 1776 durch Georg August SPANGENBERG (1738-1806), Rechtsprofessor in Göttingen, weitergeführt. Im Jahre 1797 folgte der zweite Band, der den Codex Iustinianus und die Novellen enthielt.

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate | © 2006-2019 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.