BACH,J.A.(1721-1758), Historia iurisprudentiae Romanae. 6.A., Leipzig 1807.**

BACH,J.A.(1721-1758), Historia iurisprudentiae Romanae. 6.A., Leipzig 1807.**

BACH, Johann August (1721-1758),* Historia iurisprudentiae Romanae quatuor libris comprehensa. Novis observationibus auxit Aug. Cornelius STOCKMANN. Editio sexta prioribus longe emendatior. Leipzig, Im Verlag von Salomon Link, 1807. 8vo. (Reprint Vico Verlag, Frankfurt am Main 2010) XX, 752 S. Hlwd.

145,00

Order Number: 23981AB

Der Wendepunkt zu Beginn des 19. Jahrhunderts war Savigny und die historische Rechtsschule. Die Erkenntnisse der vorangegangenen Zeit wurden nicht ungültig, doch der Blick und das System änderten sich grundlegend. Die geschichtliche Rechtswissenschaft erfasste die gesamte Rechtswissenschaft auf der Grundlage der römischen Rechtsquellen; ein Vorläufer der historischen Schule ist dieses Werk. Der Philologe J. A. Bach, der schliesslich an der juristischen Fakultät 1750 promovierte und dort im gleichen Jahr Extraordinarius wurde, erhielt schließlich 1752 eine Professur für Rechtsaltertümer in Leipzig. 1754 edierte er erstmals sein Hauptwerk, Historia iurisprudentiae Romanae. Die Editionen reichen weit ins 19. Jahrhundert hinein, die letzte erschien 1822. Das Buch gilt ?als die beste Geschichte des Römischen Rechts aus dieser Periode”. Inhaltlich geht es um die sogenannte äußere Geschichte, also die römische Rechtsgeschichte, auch wenn Bach immer wieder dogmatische Ausführungen einzuflechten pflegt. Bemerkenswert sind seine Ausführungen zur byzantinischen Rechtsgeschichte. In vielen Bereichen weicht Bach von der Behandlung der Quellen des usus modernus ab und sucht direkt die römischen Quellen als Grundlagen seiner Ausführungen. Insoweit kann das Werk als ein Vorläufer der historischen Schule angesehen werden. Gustav Hugo sah das Werk kritischer, nicht ohne darauf hinzuweisen, dass seine eigenen Publikationen weiterführend sind. Liber I: De Iurisprudentia antiqua I: De Iurisprudentia Regia – II: De Iurisprudentia antiqua post reges exactos usque ad XII Tab. Liber II: De Iurisprudentia media I: De statu publico – II: usque ad Caesares Liber III: De Iurisprudentia nova I: De iurisprudentia ab Augusto usque ad Hadrianum – II: ab Hadriano ad Constantinum M.– III. usque ad Theosoium iun. – IV: usque ad Iustinianum Liber IV: De Iurisprudentia novissima I: De Iurisprudentia a Iustiniano usque ad Basilium Macedonem – II: usque ad excidium Constantinopol. – III:De iuris Iustinaei revocatione in usum et scholas occidentis

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate | © 2006-2019 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.