ARNDTS,L., Lehrbuch der Pandekten, 9.A., Stuttgart 1877.

ARNDTS,L., Lehrbuch der Pandekten, 9.A., Stuttgart 1877.

ARNDTS von Arnesberg, Ludwig Ritter von, Lehrbuch der Pandekten. Neunte Auflage. Stuttgart, Cotta, 1877. Oktav. XXII, 983 S. Zeitgenössischer Halblederband. Letzte, von Arndts bearbeitete Auflage!

150,00

Order Number: 1630AB

Die neunte Auflage ist die letzte von Arndts bearbeitete. Das Vorwort ist datiert mit Wien, den 29. Dezember 1876. Arndts wollte die neunte Edition “durchgreifend und mit eingehender Berücksichtigung neuerer Literatur überarbeitet” in den Druck geben. Allerdings verhinderte ein aufkommendes Augenleiden das Vorhaben in erheblichem Maße: “Aber mit der Vorbereitung dazu war ich, vorzüglich in Folge eines Augenleidens, das mir längere Zeit alles Lesen untersagte und noch jetzt mir Schonung der Augen gebietet, sehr im Rückstand, als die Verlagsbuchhandlung dringend das Verlangen stellte, daß spätestens im Juli diesen Jahres der Druck der neunten Auflage begonnen und ohne Zögern fortgesetzt werde, damit der sonst unzweifelhaft eintretende Unterbrechung des Absatzes des vielbegehrten Lehrbuchs vorgebeugt werde”. Wenige Monate später, am 1. März 1878, starb Arndts in Wien. Die Pandekten von Arndts sind nach dem Vorwort als Leitfaden zu Vorlesungen geschrieben. Sie bieten demnach einen relativ kurzen, sehr klar gefaßten Text, dem aber in ausführlichen Noten Auseinandersetzungen mit der zeitgenössischen Literatur beigefügt sind. Außerdem bietet das Buch jeweils eine sorgfältige und ausführliche Angabe der relevanten Texte der Quellen, besonders des Corpus iuris. Seiner Anordnung nach beruht das Werk auf dem von PUCHTA entwickelten System. WINDSCHEID bezeichnet in der Vorrede zur ersten Auflage seiner eigenen Pandekten (1862) das Werk von Arndts neben dem von Puchta als das “jetzt gewöhnlich gebrauchte treffliche Lehrbuch”.

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate | © 2006-2019 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.